Unsere Shop-Tarife
Massgeschneidert von Mini bis XXL
26Feb '17

Mobile First: Google macht den Mobilen Index sukzessive zum Hauptindex

Google hatte es bereits im Oktober 2016 angekündigt: Der Hauptindex (also das Google Verzeichnis der gelisteten Seiten im Ergebnis) wird nach und nach von Desktop auf Mobil umgestellt. Was genau bedeutet diese grundlegende und tiefgreifende Änderung bei der Anzeige der Suchergebnisse bei Google?

Google schaut nicht mehr, ob es zu der Desktop-Version einer Seite auch eine mobile Seite gibt. Das Prinzip wird umgekehrt: Google orientiert sich an den mobilen Seiten und prüft erst nachgelagert, ob es auch eine Desktop-Version gibt. Damit wird für eine wirksame SEO (Suchmaschinenoptimierung) zunehmend wichtig, auch eine mobile Version vorrätig zu halten. Besser noch ein sogenanntes Responsive Design. Das liefert immer – abhängig von dem Gerät des Nutzers – die beste Darstellungsversion (Desktop oder mobil, hier auch mit Abstufungen für Tablet oder Handy).

Internetseiten werden immer häufiger mit dem Smartphone besucht.

Internetseiten werden immer häufiger mit dem Smartphone besucht. (c) pexcels

Auch wenn Sie mit Ihrer Internetseite vorwiegend in der Desktop-Version das Geld verdienen, so ist für ein gutes Listungsergebnis auf der Google Ergebnisseite durch die Umkehrung des Hauptindexes die mobile Version die wichtigere!

Bereits seit längerer Zeit erfolgen bei den meisten Internetseiten über 50% der Suchanfragen über ein mobiles Endgerät. Daher wird die „Mobile-First-Strategie“ von Google auch konsequent verfolgt. So kann es für eine gute Listung Ihrer Internetseite nur eine Strategie geben: die mobile Webseite muss im Mittelpunkt Ihres SEO-Engagements stehen.

Was können Sie jetzt tun?

Stellen Sie folgende Punkte sicher:

  • Kann Ihre Internetseite mit einem Smartphone genutzt werden?
  • Befinden sich die wichtigen Inhalte auf der mobilen Version Ihrer Internetseite?
  • Wird die mobile Seite von Google besucht?
  • Ist die Darstellung in der mobilen Version Smartphone-freundlich/bedienbar?

 

Die netten Spezialisten von www.online-werbung.de verwenden seit Jahren für Analysen dieser Art das Tool SISTRIX. Auch bei der konsequenten Überwachung des SEO-Erfolges ist die Software ein unentbehrlicher Helfer. SISTRIX bietet derzeit als einziges Tool am Markt eine Überwachung des Desktop-Sichtbarkeitsindex und des Mobilen-Sichbarkeitsindex an. Problematisch wird es, wenn der Sichtbarkeitsindex für den mobilen Bereich mehr als 10% von der Desktopvariante nach unten abweicht. Dann besteht dringender Handlungsbedarf.

Auswertung Sichtbarkeit von SISTRIX: Oben die Desktopversion, unten die Smartphoneversion.

Darstellung in SISTRIX: Oben Desktopversion (ab 2008), unten Smartphoneversion (erst ab 2015 erhoben).

Wenn Sie gerade einen Relaunch Ihrer Internetseite planen, verlangen Sie von Ihrer Agentur ein Responsive Design. Die Erstellung ist etwas teurer und umfangreicher, teilweise müssen auch Kompromisse im Design eingegangen werden. Als Online-Marketing-Spezialisten können wir Ihnen aber nur diesen Weg empfehlen!

Achten Sie bei der Auswahl Ihrer Agentur darauf, dass entsprechend eine Überwachungssoftware zum Einsatz kommt. Stellen Sie ebenfalls sicher, dass bereits erreichte Listungsergebnisse bei Google durch den Relaunch nicht verloren gehen. Lesen Sie in den nächsten Tagen dazu einen Beitrag zum Thema „Webseiten-Relaunch ohne Absturz bei Google“. Bleiben Sie dran!

Es grüßt Sie herzlichst

Ihr
Martin Kudritzki

E-Mail: M.Kudritzki@online-werbung.de
Tel: +49 (451) 280 80-22

Keine Kommentare


Kommentieren

Protected by WP Anti Spam