Unsere Shop-Tarife
Massgeschneidert von Mini bis XXL
11Nov '17

Google AdWords Auswertungen – klar und verständlich

Die Werbung in traditionellen Printmedien mit großer Reichweite wie Zeitungen und Zeitschriften bietet kaum die Möglichkeit, Anzeigen kunden- und produktspezifisch zu schalten. Google AdWords, das mit Abstand wichtigste Online-Werbesystem, stellt dagegen eine Vielzahl an Maßnahmen zur Verfügung, um die Anzeigenschaltung gezielt zu beeinflussen.

Doch nicht nur die Anzeigenschaltung ist eine Herausforderung. Es gilt auch bei der fast unüberschaubaren Fülle an Einflussgrößen den Werbeerfolg regelmäßig zu messen und gegebenenfalls Korrekturen vorzunehmen.

In AdWords können beispielsweise Kampagnen in der tabellarischen Kampagnenübersicht sowie in darüber einblendbaren Diagrammen ausgewertet werden. Darüber hinaus bietet der Berichtseditor umfangreiche Möglichkeiten, um individuelle Tabellen und einfache Diagramme zu erstellen.

Problematisch bei der Auswertung in AdWords ist allein schon die große Zahl von fast 200 verfügbaren Auswertungsgrößen, die teilweise noch zueinander in Beziehung gesetzt werden können. Es gilt hier, eine Auswahl an geeigneten Werten zu treffen, um einen schnellen Überblick gewinnen.

Tabellarische Auswertungen mit Zahlenwerten sind für den ungeübten Betrachter wenig aussagekräftig. AdWords bietet zwar auch die Möglichkeit, Diagramme zur Auswertung einzublenden, doch für mehr als einen schnellen Überblick sind sie nicht geeignet. Es fehlt an grafischen Anpassungsmöglichkeiten, die Skalierung ist ungünstig und die Beschriftung fehlt.

Grafik 1

Beispiel für ein Auswertungsdiagramm in der Kampagnenübersicht von AdWords (Impressionen und Klicks)

Als Alternative stellen wir deshalb unseren Kunden einen eigenen, individuellen AdWords-Bericht zur Verfügung, den wir regelmäßig zum Monatsanfang verschicken. Der Bericht gibt einen Überblick zu den elementaren Kenngrößen wie Impressionen, Anzeigen-Klicks, Kosten etc.

Grafik 2 Grafik 3 Grafik 4

Neben den in AdWords verfügbaren Größen kann durch eine Verknüpfung mit Google Analytics auch eine Nutzung der Website erfasst werden. Wichtige Größen sind hier beispielsweise die Anzahl der aufgerufenen Seiten und die Verweildauer auf der Website nach einem Anzeigenklick. Auch die Absprungrate gibt Auskunft darüber, wie genau die Anzeigenschaltung war.

Grafik 5

Von entscheidenden Interesse ist natürlich die Konversion, also die mit einer AdWords-Anzeige zu erzielende Aktion eines potenziellen Kunden. Je nach Definition kann diese sehr unterschiedlich sein und daher in der Höhe sehr variieren: Aufruf eines Kontaktformulars, Anruf, Katalogbestellung, Newsletter-Anmeldung, Buchung oder Bestellung bzw. Kauf.

Grafik 6 Grafik 7 Grafik 8

Unser monatlicher AdWords-Bericht gibt unseren Kunden einen verständlichen Überblick zu den letzten Ergebnissen und insgesamt zur Entwicklung seinen AdWords-Kampagnen.

  • Aus der Vielzahl von Auswertungsmöglichkeiten präsentieren wir eine geeignete Auswahl der wichtigsten Größen.
  • Die grafischen Darstellungen zeigen sehr schnell, wo Veränderungen stattgefunden haben.
  • Der zeitliche Verlauf gibt aber auch eine Orientierung, ob die Abweichungen noch im bisherigen Rahmen liegen, oder ob Handlungsbedarf besteht.
  • Wenn Handlungsbedarf besteht, werden wir je nach Vereinbarung selbständig aktiv oder setzten uns mit unseren Kunden in Verbindung, um Problemlösungen und Maßnahmen abzusprechen.
  • Der Bericht hilft, das eingesetzte Budget in AdWords effizient einzusetzen, Kosten zu sparen und die Erlöse zu steigern.
  • Unsere Kunden sind stets aktuell informiert und sparen Zeit für eigene aufwändige Analysen.

 

Neben der Standard-Auswertung habe unsere Kunden auch die Möglichkeit, individuelle Berichte zu erhalten. Bei speziellen Aufgaben- oder Problemstellungen führen wir auch vertiefende und umfassende AdWords-Analysen durch.

 

Mit besten Grüßen

Dr. Matthias Koch
E-Mail: m.koch@online-werbung.de
Tel: +49 (451) 280 80-0

Keine Kommentare


Kommentieren

Protected by WP Anti Spam