Unsere Shop-Tarife
Massgeschneidert von Mini bis XXL
6Nov '17

Facebook-Marketing lohnt sich auch im B2B-Bereich!

von: · Kategorie: Marketing-Alltag, Social Media · Schlagworte: , ,

Facebook ist als soziales Medium aus der Internet-Branche kaum mehr weg zu denken. Allein in Deutschland nutzen im Jahr 2017 laut Statista 30 Millionen Menschen das Netzwerk. 30 Millionen Menschen, die wir dank Werbeschaltung bei Facebook als potentielle Kunden ansprechen können. Facebook kennt seine Nutzer aufgrund der zahlreichen freiwilligen Angaben und des Nutzerverhaltens selbst sehr genau. Ein Traum für alle Werbetreibenden: die gewünschte Zielgruppe kann einfach und zielgenau angesprochen werden.

Dabei bleibt Facebook ein Medium, welches die meisten von uns privat und in ihrer Freizeit verwenden. Die Nutzung von Facebook im B2B als Werbeplattform also ein Widerspruch?

social-media

Auch wenn viele Unternehmen im B2B-Bereich derzeit sich von diesem vermeintlichen Widerspruch von einer Facebook-Werbeschaltung abhalten lassen, gelingt es mir hoffentlich, diesen Widerspruch bei Ihnen aufzulösen. Dafür möchte ich Ihnen zwei Gründe darlegen, die dafür stehen, dass Facebook-Marketing für B2B-Unternehmen sinnvoll ist:

1. Sie verkaufen Ihre Produkte und Dienstleistungen an Unternehmen. Doch hinter jedem Geschäftsmann oder Einkäufer in einem Unternehmen verbirgt sich ein ganz normaler Mensch. Auch dieser Mensch hat wie alle anderen Emotionen und nimmt Gedanken von seinem Arbeitsplatz mit nach Hause. Wenn er Feierabend hat, schaltet er nicht den Business-Mann aus und die “Privatperson” an. Es liegt also nahe, dass wir den Nutzer als Privatperson direkt adressieren und versuchen, ihn ganz gezielt über Kanäle wie Facebook in seiner Freizeit oder Mittagspause ansprechen. Das klappt i.d.R. mindestens genauso gut – wenn nicht noch besser - wie über die klassischen Marketing-Kanäle des B2B-Handels. Wichtig ist hierbei: Jeder Mensch funktioniert über Emotionen – ob wir nun im B2B oder B2C-Bereich tätig sind, spielt dabei keine Rolle. Über Anzeigen, die wir auf Facebook schalten, lassen sich diese Emotionen sehr gut kommunizieren.

2. Die umfassenden Zielgruppen-Einstellungen im Facebook-Backend sind der andere Grund, warum sich Facebook Marketing für B2B-Unternehmen lohnt. Denn die Einstellungen reichen  weit über typische für den B2C-Markt interessante Einstellungen wie Alter, Geschlecht, Wohnort und Beziehungsstatus hinaus. Sie haben beispielsweise die Möglichkeit gezielt und nach Branchen differenziert Geschäftsführer in Ihrer Umgebung anzusprechen. So können Sie ganz gezielt die gewünschten Entscheider fokussieren. Zudem haben Sie die Möglichkeit Nutzer nach geschätztem Nettoeinkommen, Ausbildungsgrad und Abschlussjahr oder Wohneigentum zu filtern und sehr individuell anzusprechen. Je besser Sie also Ihre Zielgruppe kennen und eingrenzen können, je genauer können Sie Ihre Produkte und Dienstleistungen platzieren und erfolgreich vermarkten.

Es gibt also doch einige Argumente für Werbung auf Facebook - auch im B2B-Bereich. Also: Wagen Sie sich neue Wege zu gehen und einmal etwas auszuprobieren! Sie werden begeistert sein und künftig Ihre Mediaplanung bzgl. des Budgets nicht mehr ohne die sozialen Medien machen! Starten Sie einfach mal mit einem kleinen Versuchsballon in Form einer Testkampagne mit geringem Budget und sehen Sie selbst, welche Vorteile Ihnen Facebook-Marketing bringen kann.

Wir unterstützen Sie gerne bei Ihren Online-Marketing-Aktivitäten und beraten Sie strategisch in Hinblick auf Einrichtung und Pflege der sozialen Medien. Melden Sie sich gerne bei uns!

Es grüßt Sie herzlichst

Ihre
Jarla Därr

E-Mail: J.Daerr@online-werbung.de
Tel: +49 (451) 280 80-0

Keine Kommentare


Kommentieren

Protected by WP Anti Spam